Gelbe Schleife auf dem Lechfeld

Am 30. Juni 2013 fand in der Lechfeld Kaserne in Lagerlechfeld das 5. Bürgerfest unter dem Wasserturm statt. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Graben, dem Freundeskreis Lechfeld, der Militärhistorischen Sammlung und den Bundeswehr Dienststellen in der Lechfeld Kaserne wurde den Bürgern aus den umliegenden Gemeinden ein umfassendes und spannendes Programm geboten.

Bei zunächst bedecktem Himmel, was sich später als Segen erwies, begann der Tag mit einem ökumenischen Feldgottesdienst der Militärgeistlichen Sünkel und Huster sowie dem katholischen Pfarrer Demel der Nachbargemeinde St Martin.

Der bedeckte Morgen verhinderte, dass der Sonntag für einen Ausflug in die nahen Berge genutzt wurde, so dass am Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein viele Menschen in den "schönsten Biergarten" des Lechfelds (Zitat des Grabener Bürgermeister Andreas Scharf) strömten und die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden lies.

Während seiner Predigt nutzte der evangelische Militärpfarrer Pfarrer Sünkel, der frisch aus dem Einsatz in Afghanistan zurück gekehrt war, die Gelbe Schleife als Aufhänger und wies auf die seitens der Lehrgruppe A der Führungsunterstützungsschule der Bundeswehr geplante Aktion, eine "Menschenschleife" als Zeichen der Verbundenheit mit den Soldaten im Einsatz, hin.

Danach begrüßte Oberstleutnant Marahrens, der Kommandeur der Lehrgruppe A in Vertretung des Standortältesten, die zahlreichen Gäste. Während seiner Begrüßung erläuterte er die Herkunft der Gelben Schleife aus dem amerikanischen Bürgerkrieg als Symbol der Liebe und der Verbundenheit über den Konflikt hinaus. Dies sorgte insbesondere bei den Damen für romantische Begeisterung, was sich später deutlich im Spendenaufkommen niederschlug.

Nach dem Mittagessen war es dann soweit, man fand sich zu einer lebenden gelben Schlange zusammen. Leider bekamen durch einen Hickup der Lautsprecheranlage nicht alle gelben T-Shirt-Träger den Beginn mit, aber mit Unterstützung der Blauhemden der Standortkapelle Lechfeld war das Resultat dann doch ganz beachtlich, wie das Bild zeigt.

Menschliche Gelbe Schleife Lechfeld

Menschliche Gelbe Schleife auf dem Lechfeld

Der durch Freiwillige (alles Offiziere des Offizierlehrganges Teil 3) betriebene Stand hatte am Ende eine Spendensumme von knapp 700 Euro zu verzeichnen, die an unseren Verein mit dem Ziel der Förderung von Kameradschaftshilfen übergeben wurde.

Wir bedanken uns sehr herzlich für das große Engagement der Lechfelder Kameraden, die herausragende Spende sowie den Textbeitrag und die Fotos für diesen Artikel!

Ganz große Klasse!